Fachtagung

Die Gesellschaft für Kognitionswissenschaft veranstaltet alle zwei Jahre ihre Fachtagung KogWis.  Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Links zu den einzelnen Konferenzen.

14. Fachtagung: KogWis 2018

  • Die KogWis 2018 wird unter der Leitung von Prof. Constantin Rothkopf an der Universität Darmstadt stattfinden.

13. Fachtagung: KogWis 2016

  • Die KogWis 2016 fand vom 26. bis 30.09.2016 an der Universität Bremen unter dem Motto “Space for Cognition” statt.
  • Organisation: Thomas Barkowsky (chair), Zoe Falomir Llansola, Holger Schultheis, Jasper van de Ven
  • Der GK Best Paper Award 2014-2016 für die beste kognitionswissenschaftliche Veröffentlichung von Nachwuchswissenschaftlern wurde auf der KogWis 2016 an folgende Preisträger verliehen:
    1. Fabian Schrodt & Martin V. Butz: “Just imagine! Learning to emulate and infer actions with a stochastic generative architecture”
  • Der Brain Products Best Paper Award ging an:
    1. Johannes Lohmann & Martin V. Butz: “Multisensory conflict yields adaptation in peripersonal and extrapersonal space”
    2. Dirk Koester, Thomas Schack, & Iris Güldenpenning: “Motor expertise facilitates the cognitive evaluation of body postures: An ERP study”
    3. Bettina E. Bläsing: “Recognition of self-performed, but visually unfamiliar dance-like actions from point-light displays”

12. Fachtagung: KogWis 2014

  • Die KogWis2014 fand vom 29.09. bis 02.10.2014 an der Eberhard Karls Universität Tübingen statt.
  • Organisation: Martin V. Butz (chair), Anna Belardinelli, Elisabeth Hein, Jan Kneisler
  • Der GK Best Paper Award 2012-2014 für die beste kognitionswissenschaftliche Veröffentlichung von Nachwuchswissenschaftlern wurde auf der KogWis2014 an folgende Preisträgerin verliehen:
    1. Milena Rabovksy: „Simulating the N400 ERP component as semantic network error: Insights from a feature-based connectionist attractor of word meaning”
  • Der Brain Products – Best Paper Award ging an:
    1. Bettina Bläsing, Jenny Coogan, José Biondi, Liane Simmel & Thomas Schack: “Motor learning in dance using different modalities: visual vs. verbal models”
    2. Kirsten Bergmann, Sebastian Kahl & Stefan Kopp: ” How is information distributed across speech and gesture? A cognitive modeling approach”
    3. Markus Bader: “Defining distance in language production: extraposition of relative clauses in German”
  • Der SMI Best Poster Award wurde verliehen an:
    1. Susan Wache, Johannes Keyser, Sabine König, Frank Schuhmann, Thomas Wolbers, Christian Büchel & Peter König: “Physiological changes through sensory augmentation in path integration – an fMRI study”
    2. Christiane Glatz, Heinrich H. Bülthoff & Lewis L. Chuang: “Looming auditory warnings initiate earlier event-related potentials in a manual steering task”
    3. Carina Krause, Bernhard Sehm, Anja Fengler, Angela Friederici & Hellmuth Obrig: “What happened to the crying bird? – Differential roles of embedding depth and topicalization modulating syntactic complexity in sentence processing”
  • Der CSS Best Student Paper Award ging an:
    1. Rebecca Albrecht & Bernd Westphal: “Analyzing psychological theories with F-ACT-R: an example F-ACT-R application”
  • Der Preis für die beste Präsentation im Rahmen des PhD Symposiums wurde verliehen an:
    1. Adham Elshahabi: “Functional connectivity network in idiopathic generalized epilepsy”

11. Fachtagung: KogWis2012

  • Die KogWis2012 fand vom 30.9. bis 3.10.2012 an der Universität Bamberg statt.
  • Organisation: Ute Schmid (chair), Claus-Christian Carbon, Dietrich Dörner, Tom Gross, Jascha Rüsseler, Christoph Schlieder
  • Der GK Best Paper Award 2012 für die beste kognitionswissenschaftliche Veröffentlichung von Nachwuchswissenschaftlern wurde auf der KogWis12 an Christina Regenbogen verliehen. Die drei höchstplatzierten Beiträge waren:
    1. Christina Regenbogen, Daniel A. Schneider, Raquel E. Gur, Frank Schneider, Ute Habel, Thilo Kellermann (in press, accepted 16 Feb 2012). Multimodal human communication – Targeting facial expressions, speech content and prosody. Neurolmage (2012).
    2. Ulrich J. Pfeiffer, Bert Timmermans, Gary Bente, Kai Vogeley, Leonhard Schilbach (2011). A non-verbal Turing test: Differentiating mind from machine in gaze-based social interaction. PLoS ONE 6(11).
    3. Arne M. Weber, Gottfried Vosgerau (in press, published online 28 Feb 2012). Grounding action representations. Review of Philosophy and Psychology (2012).
  • Der Brain Products Best Poster Preis ging an:
    1. An Awesome Party or a Horrible Tragedy: Approach and Avoidance Mechanisms can Tell Us More about Meaning-Composition Processes; Irmgard de la Vega, Mónica De Filippis, Carolin Dudschig, Martin Lachmair, and Barbara Kaup
      Department of Psychology, University of Tuebingen.
  • Der KogWis Best Student PaperPreis ging an:
    1. Katharina Krämer (Universität zu Köln) für den Beitrag “Behavioural and Neural Differences in Social Engagement during Cross-Cultural Interactions”

10. Fachtagung: KogWis2010

  • Die KogWis2010 fand vom 3. bis 6. Oktober 2010 an der Universität Potsdam statt.
  • Organisation: Johannes Haack und Heike Wiese
  • Der GK Best Paper Award 2010 für die besten kognitionswissenschaftlichen Veröffentlichung von Nachwuchswissenschaftlern wurde auf der KogWis10 an Milena Rabovsky und Leonhard Schilbachfür die folgenden Beiträge verliehen:
    1. Milena Rabovsky: “Is lexical access autonomous? Evidence from combining overlapping tasks with recording event-related brain potentials”
    2. Leonhard Schilbach: “Minds made for sharing. Initiating joint attention recruits reward-related neurocircuitry.”
  • Call for Papers
  • Tagungsband
  • Video

9. Fachtagung: KogWis2008

  • Die KogWis08 fand am 28.Sept.- 1.Oktober 2008 unter dem Motto „Von den kognitionswissenschaftlichen Grundlagen zur Anwendung in technischen Systemen“ in Dresden statt.
  • Organisation: Leon Urbas, Thomas Goschke, Boris Velichkovsky
  • Der GK Best Paper Award 2008 für die beste kognitionswissenschaftliche Veröffentlichung von Nachwuchswissenschaftlern wurde auf der KogWis08 an Tobias Schlicht verliehen. Die drei zuletzt nominierten Beiträge waren:
    1. Tobias Schlicht (2008). Ein Stufenmodell der Intentionalität. In P. Spät (Hrsg.), Zur Zukunft der Philosophie des Geistes (pp. 59-92). Paderborn: Mentis.
    2. Eva Wiese, Uwe Konerding und Ute Schmid (2008). Mapping and Inference in Analogical Problem Solving – As Much as Needed or as Much as Possible? to appear in: In Vladimir Sloutsky, Brad Love, and Ken McRae (Eds.), Proceedings of the 29th Annual Conference of the Cognitive Science Sociecty (July 23 – 26, Washington, D.C.). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum.
    3. Kai Hamburger, Thorsten Hansen, Karl R. Gegenfurtner (2007). Geometric-optical illusions at isoluminance. Vision Research, 47, 3276- 3285.

    Elektronische Fassungen dieser Arbeiten sind im Mitgliederbereich zu finden.

  • Der Brainproducts Best Poster Award ging an Thorsten Zander, Sabine Jatzev und Matthias Rötting mit dem Beitrag “Examining causes for non-stationarities 2: The loss of controllability is a factor which induces non-stationarities”. Zwei zweite Plätze wurden vergeben an S. Brüssow, D. Holt, J. Funke (Predicting Eye Movement Behavior in a Complex Scheduling Task using a cognitive process model derived from verbal protocols) sowie T. Hieber, M. Hofmann, E. Kitzelmann und U. Schmid (Programming Recursive Functions By Examples).
  • Bericht von Holger Schultheis aus KI – Künstliche Intelligenz
  • Tagungsband

8. Fachtagung: KogWis2007

19.-23. März 2007, Universität des Saarlandes, Saarbrücken

  • Organisation: Axel Mecklinger, Thomas Metzinger
  • Preisträger des Nachwuchspreises der GK: Ulrike Pompe (Uni Tübingen) für ihre ArbeitProcess, Content and Judgement of Perception, Theo Jäger (Uni Saarbrücken) für den Beitrag Intra- and Inter-Item Associations Differentiate the Subprocess of Recognition Memory
  • Bilder von der KogWis07

7. Fachtagung: KogWis2005

7.-9. September 2005, Basel, Schweiz

  • Organisation: Klaus Opwis, Iris-Katharina Penner

6. Fachtagung: KogWis2003

10.-13. September 2003, Osnabrück in Verbindung mit der European Cognitive Science Conference (EuroCogSci’03)

  • Organisation: Franz Schmalhofer

5. Fachtagung: KogWis2001

25.-28. September 2001, Leipzig

  • An der Organisation beteiligte GK-Mitglieder: Thomas Christaller, Andreas Engel, Gisbert Fanselow, Angela Friederici, Christopher Habel, Christoph Hermann, Rainer Kluwe, Hanspeter Mallot, Rolf Pfeifer, Erich Schröger
  • Preisträger des Posterpreises der GK: Markus Ullsperger für das Poster Functional neuroanatomy of performance monitoring

4. Fachtagung: KogWis99

28.September – 1.Oktober 1999, Bielefeld

  • An der Organisation beteiligte GK-Mitglieder: Andreas Engel, Carola Eschenbach, Friedrich W. Hesse, Bernhard Jung, Manfred Pinkal, Claus-Rainer Rollinger, Elke van der Meer, Ipke Wachsmuth
  • Preisträger des Nachwuchspreises der GK: Peter Gerjets (Universität des Saarlandes) für seinen Beitrag zur Hypertext-Navigation verliehen
  • Preisträger des KI/Kognitionspreis der Fachgruppe Kognition des Fachbereichs KI der Gesellschaft für Informatik: Thorsten Hansen (Universität Ulm) für seine Arbeit zu einem robusten Modell der Kontur-Extraktion
  • Tagungsbericht von A.Klopp und A.Lessmöllmann
  • Bilder von der KogWis99

3. Fachtagung: KogWis97

24.-27. September 1997, Jena

  • Organisation: Joseph Bayer, Werner Krause, Cornelius Weiller

2. Fachtagung: KogWis96

13.-16. März 1996, Hamburg

  • Organisation: Rainer Kluwe, Gisbert Fanselow, Gerd Grasshoff, Gerald Sommer, Dirk Vorberg
  • Bericht von A. Jameson

1. Fachtagung: KogWis94

13.-15. Oktober, Freiburg

  • Organisation: Klaus Opwis, Gerhard Strube

Hinterlasse eine Antwort