Promotionsstelle in der Artificial Intelligence Software Academy

Stellenausschreibung

Das Ziel der neu entstehenden Artificial Intelligence Software Academy (AISA) an der Universität Stuttgart liegt darin, Studierenden und Promovierenden unterschiedlicher Fachdisziplinen Kompetenzen in Methoden der KI und des Software Engineering fundiert und zielgruppenorientiert zu vermitteln. Neben der reinen Wissensvermittlung existiert im Dreieck von KI, Software Engineering und fachspezifischer Anwendungen erheblicher Forschungsbedarf, u.a. zur zielgruppengerechten Gestaltung didaktischer Angebote.

Im Rahmen des Projekts sind wir aktuell auf der Suche nach wissenschaftlicher Verstärkung und bieten daher ab sofort eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Promotion mit didaktischem Fokus (m/w/d)

im Umfang von 100%, zunächst befristet bis zum Ende der Projektlaufzeit. Eine weitere Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen nach E13 TV-L.

 

Ihre Aufgaben

  •  Der Fokus der Stelle liegt auf der Erarbeitung einer Promotion zu Perspektiven der didaktischen Vermittlung domänenspezifischer KI-Kompetenzen im Kontext des Software Engineering. Unter anderem sollen hierbei Gestaltungseffekte aus der kognitionsbezogenen Lernmedienforschung sowie aktuelle Ansätze der Informatikdidaktik im Fokus stehen.
  • Neben der Forschungstätigkeit übernehmen Sie die eigenständige Betreuung von Lehrveranstaltungen im Qualifizierungsprogramm von AISA im Umfang von 2 SWS je Semester. Der Fokus erfolgt in Absprache mit den betreuenden Abteilungen.

 

Ihr Profil

  •  Sie verfügen über ein abgeschlossenes fachlich einschlägiges Hochschulstudium auf Masterniveau, z.B. (Medien-)Psychologie, (Medien-)Informatik, Human Factors, Cognitive Science oder Lehramt mit Schwerpunkt Informatik.
  • Ebenfalls verfügen Sie über einen starken fachlichen Fokus im Bereich der Gestaltung mediengestützter Lehr- und Lernprozesse oder der Vermittlung informatischer Kompetenzen.
  • Sie besitzen solide Kompetenzen in der Programmierung in mindestens einer gängigen Programmiersprache (z.B. Python, Java oder C++).
  • Wünschenswert sind darüber hinaus Kenntnisse in AI Frameworks (z.B. Tensorflow).
  • Für die internationale Zusammenarbeit und die Erstellung wissenschaftlicher Publikationen sind solide englische Sprachkompetenzen erforderlich.
  • Wir begrüßen darüber hinaus erste Erfahrungen in der Lehre bzw. entsprechendes Interesse zur Einarbeitung.

 

Unser Angebot

  •  Attraktive Promotionsmöglichkeit in einem interdisziplinären strukturierten Verbund im Schnittfeld zwischen Didaktik, KI und Software Engineering
  • Aktive Förderung der wissenschaftlichen Karriere durch gemeinsame Veröffentlichungen, die Einbindung in wissenschaftliche Netzwerke und regelmäßiges Mentoring
  • Qualifizierung durch die Teilnahme an regionalen Veranstaltungen und Bildungsangeboten, nationale und internationale Konferenzen, Summer Schools und karrierebezogenen Workshops
  • Regionale Einbindung in das Cyber Valley <https://cyber-valley.de/> , Europas größtes KI-Cluster, das Kontakte zu Spitzenforscher/innen aus aller Welt eröffnet

 

Die Stelle wird gemeinsam durch die Abteilungen Lehren und Lernen mit intelligenten Systemen (Institut für Erziehungswissenschaft, Leitung: Jun.-Prof. Dr. Maria Wirzberger) und Softwarequalität und -architektur (Institut für Software Engineering, Leitung: Prof. Dr.-Ing. Steffen Becker) betreut. Bei inhaltlichen Rückfragen zum fachlichen Fokus können Sie sich an maria.wirzberger@ife.uni-stuttgart <mailto:maria.wirzberger@ife.uni-stuttgart>  oder steffen.becker@iste.uni-stuttgart.de <mailto:steffen.becker@iste.uni-stuttgart.de>  wenden.

 

Ihre Bewerbung

Bei Interesse schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer AISA/BW/2021 bitte in Form einer PDF-Datei bis zum 31. Oktober 2021 per E-Mail an career.llis@ife.uni-stuttgart.de <mailto:career.llis@ife.uni-stuttgart.de> . Diese sollte die folgenden Unterlagen enthalten: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie die Kontaktdaten von mindestens zwei Referenzen. Beachten Sie bitte, dass wir nur vollständige Bewerbungen im Auswahlprozess berücksichtigen.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Wir fördern die Gleichstellung der Geschlechter und Diversität.

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer bewerbungsbezogenen Daten durch uns darstellt. Nähere Informationen zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung nach Art. 13 DS-GVO finden Sie unter https://www.uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung/.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Comments are closed.