Promotionsstelle an der TU Berlin im DFG Projekt COMPAS

An der Technischen Universität Berlin ist am FG Kognitive Modellierung in dynamischen MMS (Prof. Dr.-Ing. Nele Rußwinkel) eine Stelle als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (E13 TV-L) ausgeschrieben.

Kennziffer: V-728/18 (besetzbar ab 01.01.2019 / befristet bis 31.12.2021 / Bewerbungsfristende 28.12.2018)

Das interdisziplinäre Projekt COMPAS (Computational modeling of the predictive active self in situated action) zielt darauf ab, die Rolle des Selbst durch die Interaktion mit einer räumlich/dynamischen Umgebung zu modellieren. Das Projekt verbindet Forschungsansätze aus der Kognitionswissenschaft, Informatik und Modellierung. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Prof. Stefan Kopp (Universität Bielefeld) durchgeführt, (SPP 2134 “The Active Self”).

Wir suchen eine interdisziplinär interessierte und offene Person mit einem erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftlichen Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Cognitive Science, Computer Science, Human Factors, Psychologie o. Ä. die im Idealfall folgende Fähigkeiten und Kenntnisse mitbringt:

Vorerfahrungen in der interdisziplinären Forschung.
Erfahrungen im Bereich (kognitive) Modellierung oder Simulation (z.B. ACT-R),
kognitionswissenschaftliche Grundkenntnisse und
fundierte Programmiervorerfahrung (z.B. Python, Lisp, u.ä.)
Weitere Informationen unter: http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/stellenausschreibungen/
<http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/stellenausschreibungen/>
https://www.kmodys.tu-berlin.de/menue/aktuelle_projekte/compas/ <http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/stellenausschreibungen/>
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an  nele.russwinkel@tu-berlin.de <mailto:nele.russwinkel@tu-berlin.de>

Comments are closed.